Die Spielspitze des 70. Linden-Neusener Jungenspiels

Auch in diesem Jahr haben sich wieder fünf junge Menschen zusammengefunden, die als Spielspitze die grün-weiße Fahne des Jungenspiels hochhalten.



Jonas Rübben, Lydia Schwartz, Max Zitzen, Laura Thomalla, Christoph Kohl





Das Jungenspiel Linden-Neusen 1946 e.V. bedankt sich für einen super Start in den Wonnemonat Mai und ins Jubiläumsjahr. Aber der Mai und das Jungenspiel haben noch mehr zu bieten. Zur "Thekeneröffnung reloaded" reist die Coverband "starlight excess" an! Das sollte man sich nicht entgehen lassen!













Lengeter Spell mit neuem Vorstand ins Jubiläumsjahr

Neuer Vorstand in Linden-Neusen. Patrick Schöner löst Matthias Engelen ab.
Das Linden-Neusener Jungenspiel hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Im Vereinsheim des VfR Linden-Neusen trafen sich dazu die Spellsleute des Doppelortes. Nachdem der alte Vorstand Rechenschaft über die Arbeit des vergangenen Kirmesjahres abgelegt hatte, wobei sowohl Geschäftsführer als auch Kassierer insgesamt positiv zurück blickten, konnte er einstimmig entlastet werden. Einige Vorstandsmitglieder verkündeten im Anschluss, nicht mehr für ihre jeweiligen Ämter zu kandidieren, woraufhin ihnen unter Beifall der anwesenden Maijungen Dank ausgesprochen und ein kleines Präsent überreicht wurde. Für jahrelanges Engagement über mehrere Vorstandsperioden hinweg sind hier besonders Jan Venderbosch, Martin Tremöhlen und David Rüttgers hervorzuheben.
Zum neuen Vorsitzenden wurde im Anschluss Patrick Schöner mit seinem Stellvertreter Max Zitzen gewählt, so wie die Geschäftsführer Simon Schotten und Christoph Kohl und Kassierer Stefan Eberius und Simon Wirtz. Zu Zeugwarten wurden Calvin Kaußen und Kevin Montag bestellt.
Der neue Vorstand sieht mit positivem Blick auf das Kirmesjahr 2016 voraus.



v.l.n.r. Stefan Eberius, Simon Schotten, Max Zitzen, Patrick Schöner, Kevin Montag, Simon Wirtz, Christoph Kohl